…ich sitze hier und checke gerade mein Instagram und meine Gosch (Mund und was dazugehört auf badisch …) schmerzt. Ja, ich hatte heute eine schmerzhafte Begegnung mit meinem Zahnarzt …und jaaa… ihm geht es gut  …also… wo ich so vor mich „hinjammre“ fällt mir der Spruch „…den Zahn zieh ich dir…“ ganz spontan ein und mich interessiert, woher dieser Ausspruch kommt…  

…hmh… also eigentlich zieht man einen Zahn weil er kaputt ist, raus muss… aber bei dieser Redensart handelt es sich um einen fest verwurzelten Zahn, der gezogen werden soll…

Der Zahn steht für eine Meinung des einen, die ein anderer widerlegen will bzw. der anderer Meinung ist… wenn ich es richtig verstanden habe ;) .

Beispiel: Ich bin der Meinung, dass mir eine Lohnerhöhung zustehen würde, da ich schon lange keine hatte, ich mehr Arbeit übernommen habe etc. Mein Chef aber meine Argumente widerlegen kann, weil ich zu spät komme und meine Arbeit nicht richtig mache. Dann zieht er mir den Zahn der Lohnerhöhung ;) 

Wann hattet ihr eure letzte Lohnerhöhung? Wie argumentiert ihr, um eine zu bekommen?

Den Zahn zieh ich dir
Markiert in:         

10 Gedanken zu „Den Zahn zieh ich dir

  • 3. Februar 2018 um 10:45
    Permalink

    Lohnerhöhung, was ist das denn? Ok, ich weiß schon was es ist, aber ich muss mich da nicht unbedingt aktiv drum kümmern. Alle zwei Jahre wird der Tarifvertrag meist neu ausgehandelt und dann ist eine Erhöhung immer drin. Und etwa alle 3-5 Jahre rutscht man eine Stufe höher.
    Ich hab’s mal zwischendurch versucht. Indirekt bei gleichem Geld weniger arbeiten, dass hat meine Chefin so durch gewunken. Bei allen anderen Argumenten muss sie erst ihren Steuerberater fragen, ob sie sich das leisten kann.
    LG Kerstin

    Antworten
    • 3. Februar 2018 um 23:59
      Permalink

      Nette Chefin ;) …wo schaffst du nochmal ;) …bei uns klappt das auch, wenn der Betriebsrat nicht schlummert ;)

      Antworten
  • 3. Februar 2018 um 17:15
    Permalink

    Oha, ich hoffe, du hast mittlerweile kein Zahnweh mehr? So Zahnarztbesuche können echt fies sein, ich bin davor auch jedesmal extrem nervös und hinterher umso erleichterter, wenn es dann beim Nachgucken geblieben ist.

    Bei deinem Beispiel könntest du dem Cheffe ja mal auf den Zahn fühlen, ob er dir nicht zähenknirschend doch eine Lohnerhöhung geben könnte, damit du genug Geld hast um etwas zwischen die Zähne zu kriegen – und dabei versprechen, in Zukunft auf dem Weg zur Arbeit einen Zahn zuzulegen. ;)

    Liebe Grüße
    Anne

    Antworten
    • 3. Februar 2018 um 23:57
      Permalink

      …ich liebe Wortspiele! ;) …und was das Zahnweh angeht, geht es mir wie dir! Bin immer ganz stolz, wenn ich denn dann da war und nicht den Termin aus einem scheinheiligen Grund verschoben habe, weil ich Panik bekommen habe… Dankeschön habe es gut überstanden ;)
      Lohnerhöhung ist momentan out… die Firma strukturiert sich neu und will definitiv für niemanden mehr Lohn zahlen… aber es wäre super, wenn sie die Löhne etwas besser verteilen, denn wenn ich dann die Kluft zwischen Männer- und Frauengehälter sehe wird mir schlecht…

      Liebe Grüssle
      engy

      Antworten
  • 4. Februar 2018 um 12:39
    Permalink

    Grusel, Zähne ziehen! Ich hoffe, die Schmerzen sind inzwischen weg und du hast den Termin gut verkraftet!

    Lohnerhöhung? Ich habe keine Arbeitserlaubnis, also bin ich hier in Peking nicht erwerbstätig.

    Oh engy, diese Ungerechtigkeit („gender pay gap“) kann einen wirklich wütend machen! Und wir haben 2018 und nicht 1950…

    LG Linni

    Antworten
    • 4. Februar 2018 um 14:36
      Permalink

      Danke dir Linni! …bin von den Spritzen immer paar Tage so bischen neben der Kapp (wie man im badischen sagt), aber ansonsten alles gut :) Die Schmerzen haben sich glücklicherweise auch im Rahmen gehalten!
      Ist es schwer in Peking eine Arbeitserlaubnis zu bekommen? Was für Job’s dürfen Europäer eigentlich machen?
      …ja das werde ich auch nie verstehen! Da wird einer neu eingestellt und beginnt mit mehr als dem „weiblichen“ Gehalt – hat keine Ahnung – und Frau soll ihn dann einlernen… ist paradox oder?
      L*Grüssle nach Peking
      engy

      Antworten
  • 5. Februar 2018 um 12:40
    Permalink

    Den Zahnarzt kann ich nicht ausstehen – ich habe da echt Angst vor.
    Aber was die Lohnerhöhung angeht: Ich bin noch nicht so alt, dass man da welche fordern darf. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, jemals um eine zu bitten.

    Liebe Grüße

    Antworten
    • 5. Februar 2018 um 20:34
      Permalink

      …hilft leider alles nüscht… hingehen muss man trotzdem irgendwann :( …ich bin auch kein Bittsteller… dummerweise… ich verzichte dann lieber und geh meiner Wege… nicht immer produktiv!

      L*Grüssle
      engy

      Antworten
  • 9. März 2018 um 20:48
    Permalink

    Interessanter Beitrag….. den Spuch kenn ich auch gut und wende ihn auch ganz gerne an.
    Trotzdem war ein Blogbeitragd darüber mal sehr interessant.
    Meine letzte Lohnerhöhung…. naja ichh abe relativ häufig den Job gewechselt und das hat sich immer gelohnt für mich. http://www.createurin.de/Blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    Antworten
    • 10. März 2018 um 09:47
      Permalink

      Dann hast du deine Arbeitskraft gut verkauft! Gratulation! Ich finde es gut, wenn man sich und die Arbeitgeber ausprobiert bevor man vielleicht „sesshaft“ wird! Drück dir weiterhin die Daumen! …was machst du beruflich?
      L*G
      engy

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.createurin.de/Blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.createurin.de/Blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.createurin.de/Blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.createurin.de/Blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.createurin.de/Blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.createurin.de/Blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.createurin.de/Blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...